German Version


Die irische Geigerin und Komponistin Karen Murray erlangte internationales Ansehen als eine der wichtigsten Vertreterinnen der virtuosen Interpretation der traditionellen irischen Folk-Music. Ihr künstlerisches Markenzeichen ist die technische Brillanz mit der sie die traditionelle irische Musik verbunden mit den weltweit bekanntesten folkloristischen Elementen in höchster Virtuosität wiedergibt.

Karen Murray wird besonders für ihre eigenen Kompositionen, ihre Neuinterpretationen und Arrangements der irischen Musik in ihrer neuen Show Celtic Virtuoso anerkannt. Dieses Programm erklang erstmals anlässlich der St. Patrick´s Day Feiern in Wien unter der Schirmherrschaft der Irischen Botschaft in Wien und des damaligen Bürgermeisters Dr. Michael Häupl.

Zusätzlich zu ihren Tourneen im europäischen und asiatischen Raum absolviert Karen Murray immer wieder Gast- und Sonderauftritte auch in den USA, wo sie ihr Debut vor Prinz Albert von Monaco in New York gab.
In weiteren Gastauftritte konzertierte Karen Murray zusammen mit dem österreichisch-US-amerikanischen Jazz Pianisten Joe Zawinul und mit dem Tenor Placido Domingo sowie auf einer Europa Tournee mit Rudolf Nurejew als Dirigenten. Auf dem Gebiet der Unterhaltungsmusik trat sie zusammen mit der österreichischen Kabarett-Popgruppe EAV auf.

Anlässlich des 200. Todestages von Wolfgang Amadeus Mozart trat Karen Murray als Kammermusikerin in White Hall, London im Beisein und unter der Patronanz des damaligen Bürgermeisters der Stadt Wien, Dr. Helmut Zilk, auf.

Solistisch trat Karen Murray auch bei Gastauftritten in ihrer künstlerischen Heimatstadt Wien auf, etwa anlässlich der Verleihung der Ehrenbürgerschaft an den österreichisch-US amerikanischen Schauspieler, Regisseur und Hollywood Produzenten Leon Askin im Wiener Rathaus, ebenso wie zusammen mit dem Pianisten Hans Kann, im Rahmen der „Wiener Vorlesungen“.

Karen Murray wurde in Cork, Irland, geboren und begann ihr Violinstudium an der Cork School of Music. Sie ist erste Preisträgerin der Mozart Concerto Competition und der Solo Bach Competition, Irland und erwarb ausserdem ihr Abschlussdiplom in Violin Pädagogik am CIT (Cork Institute of Technology), Cork, und dem Trinity College, London. Sie setzte ihre Studien weiter an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) fort, die sie mit Konzertfach-Diplom abschloss. Während ihres Studiums wurde sie mit dem Hugo Breitner Stipendium für besondere künstlerische Leistungen ausgezeichnet.

Aufgrund ihrer internationalen solistischen Tätigkeit wurde Karen Murray von der Stadt Wien eingeladen, anlässlich der offiziellen Rückgabe der originalen Nicola-Amati-Violine aus dem Jahr 1615, aus dem Besitz von Johann Strauß, Sohn, erstmals auf diesem Instrument öffentlich zu spielen. Ihre Auftritte auf diesem historischen Instrument riefen großes Echo bei den Medien hervor, u.a. Berichterstattungen im ORF, der Kronen Zeitung und in Die Presse.

Während ihres Aufenthaltes in den USA wurde Karen Murray von der Irish Chamber of Commerce, USA, eingeladen für einige Konzerte auf diesem Instrument zu spielen. In dankenswerter Weise wurde ihr dafür die Johann Strauß Geige von der Stadt Wien zur Verfügung gestellt. Anlässlich dieser Auftritte war die originale Johann Strauß Geige erstmals in den USA zu hören. Nach dem Erfolg dieser Konzerte wurde von der Allied Irish Bank eine CD Aufnahme mit Karen Murray gesponsert. Es ist dies die erste CD Einspielung auf diesem Instrument, die CD Präsentation fand am St. Patrick´s Day in der Allied Irish Bank, New York statt.
In Japan war die Johann Strauss Geige erstmals im Rahmen einer Tournee mit dem Wiener Solisten Ensemble unter dem Management des Künstlersekretariats Buchmann zu hören, als Karen Murray als Solistin und künstlerische Leiterin auf diesem Instrument spielte.

Unter ihren Auftritten für Wohltätigkeitsveranstaltungen trat Karen Murray unter anderem für die Kinderkrebshilfe Wien, den American – Ireland Fund, NY, Enable Ireland und SOS Kinderdorf Wien auf.

Die Musik von Karen Murray war auf diversen Radio- und Fernsehstationen zu hören, u.a. Irish Radio, New York, der Adrian Flannelly Show, NPR, USA, RTE (Radio Telefis Eireann), Irland, wo ihr ein eigenes Programm gewidmet wurde, sowie auf NHK, Japan.